Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe: Interdisziplinäre Analyse und Entwicklung von Bewertungsgrundlagen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe: Interdisziplinäre Analyse und Entwicklung von Bewertungsgrundlagen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Lebenslauf Dipl.-Ing. Beate Kallenbach-Herbert, Darmstadt, Öko-Institut

Dipl.-Ing. Beate Kallenbach-Herbert
Dipl.-Ing. Beate Kallenbach-Herbert

Diplom-Ingenieurin Maschinenbau, Fachrichtung Konstruktion, Berufsakademie Mannheim, Staatliche Studienakademie (1986-1989)

Beschäftigungsverhältnisse

  • Leiterin des Bereichs Nukleartechnik & Anlagensicherheit  im Öko-Institut e.V., Institut für angewandte Ökologie (Institute for Applied Ecology), Darmstadt (seit 11/2009)
  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Nukleartechnik & Anlagensicherheit im Leiterin der Arbeitsgruppe Entsorgung und Rückbau und stellvertretende Koordinatorin des Bereichs Nukleartechnik & Anlagensicherheit (05/1999-11/2009)
  • Ingenieurin für Anlagenplanung und Vertrieb, Wagner & Co Solartechnik GmbH, Cölbe (07/1991-07/1993)
  • Entwicklungsingenieurin Schrauben- und Turboverdichter Mannesmann Demag Drucklufttechnik, Frankfurt/M. und Simmern/Hunsrück (10/1989-06/1991)

Gremien

  • Entsorgungskommission des BMU (ESK)
  • Ausschuss Abfallkonditionierung, Transporte und Zwischenlagerung der ESK (ESK-AZ)
  • Delegierte des BMU im Forum on Stakeholder Confidence der OECD/NEA (2009-2011)

Forschungsschwerpunkte

  • Entsorgung radioaktiver Abfälle (Transporte, Zwischen- und Endlagerung), Sicherheitsmanagement und Sicherheitskultur, Umweltverträglichkeitsprüfung
  • Konzeption von Managementstrukturen und Verfahrensabläufen (Governance-Prozesse), Beteiligung von Stakeholdern und Öffentlichkeit