Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe: Interdisziplinäre Analyse und Entwicklung von Bewertungsgrundlagen
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Entsorgungsoptionen für radioaktive Reststoffe: Interdisziplinäre Analyse und Entwicklung von Bewertungsgrundlagen
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Workshop zur Philosophie der Technik

Die Lehrstühle für „Philosophie für Ethik der Umwelt“ sowie „Wissenschaftsphilosophie“  der Christian-Albrechts-Universität (CAU) in Kiel haben im Rahmen des Verbundprojekts ENTRIA am 12. und 13. Juni 2014 zum Workshop „Mensch. Technik. Gesellschaft. – Workshop zur Philosophie der Technik“ eingeladen. Die CAU mit dem Lehrstuhl für Philosophie für Ethik der Umwelt ist Partner des Verbundprojekts ENTRIA und hat als solcher die Gelegenheit ergriffen, auf die philosophischen Aspekte beim Einsatz von Technik, und hier auch ganz konkret im Kontext der Entsorgung von radioaktiven Reststoffen, einzugehen.

Der Workshop stand unter dem Leitbild „Vorstellung und Diskussion verschiedener philosophischer Perspektiven auf die Technik für ein interdisziplinäres Publikum“ und widmete sich damit auch den ENTRIA-eigenen Aspekten „Interdisziplinarität“ und „Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses“. Insbesondere für die fachfremden Teilnehmer sind Workshops dieser Art eine hervorragende Gelegenheit, über „den eigenen Tellerrand“ zu schauen und den fachlichen Horizont zu erweitern.

Die Vorträge hatten folgende Titel:

  • Normative Technikfolgenabschätzung
  • Demokratie und Technik
  • Die Eigendynamik der Technik am Beispiel der Energiewende
  • Kulturphilosophische Perspektiven auf Technik
  • Mensch – Technik – Raum

Zu dem Workshop waren auch Studierende der Universität in Kiel eingeladen, die dieser in großer Zahl folgten. Die Teilnehmer seitens ENTRIA kamen aus den verschiedensten Disziplinen; so waren Geologen, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler, Ingenieure und Philosophen unter den Teilnehmern. Die vielfältig vertretenen Disziplinen machten die auf die Vorträge folgenden Diskussionsrunden besonders spannend, zeigten verschiedene Denkansätze auf und lieferten interessante Denkanstöße.

Das Feedback am Ende der Veranstaltung hat gezeigt, dass der Workshop sehr positiv aufgenommen wurde und in ähnlicher Form, wenn auch mit anderen Themen/Disziplinen, in naher Zukunft wiederholt werden sollte.